Blumen filzen

Wunderschöne Blumen filzen leicht gemacht - Unendliche Variationen

Einer der beliebtesten Filzarbeiten ist das Blumen filzen. Mit dieser Filzanleitung wird ganz einfach beschrieben wie sie die Blume gestalten.

Zuerst schneidet man eine runde Schablone aus Noppenfolie. Danach suchen Sie sich eine beliebige Farbe aus. Hierbei kann man die Wollfasern selbst färben, jedoch ist es einfacher, die schon eingefärbte Wolle zu kaufen, um die Blumen filzen zu können. Legen Sie die dünnen Wollfäden auf die Schablone, wenn Ihnen Ihre Vorlage gefällt, legen Sie das in Seifenwasser getränktes Gartenvlies auf und reiben es sanft ein, damit sich die Fasern leicht verbinden.

Nun dreht man die Schablone um und legt auch auf der anderen Seite Wolle auf und den Vorgang wie auf der anderen Seite wiederholen.

Damit die Blume echter aussieht, können Sie noch einige grüne Fasern auflegen. Achten Sie aber darauf, die Wolle nicht zu viel zu verfilzen, da es sonst passieren kann, dass der Stengel nicht mehr richtig hält.

Stengel formen

Für den Stängel, einen ca. 15 cm langen, grünen Wollstrang abtrennen und die unteren 2/3 des Stranges mit Seifenwasser tränken. Nun die unteren 2/3 filzen, das obere Drittel sollte trocken bleiben, da es als Kelch der Blüte dient. Jetzt muss man den oberen Teil des Stängels in einige Stränge aufteilen, aufzwirbeln und diese auf die Unterseite der Blüte legen. Ansatz vom Stengel anfilzen. Dazu nehmen Sie wieder Noppenfolie und reiben solange bis Sie merken das sich keine Wollfaser mehr lösen kann.

Blüte formen

Jetzt beginnt das Formen der Blüte. Rollen Sie die Wolle zwischen den Fingern, bis Ihnen die Form gefällt – so erreichen Sie eine geschlossene Blüte, oder für eine offene Blüte, den Blütenkelch leicht auseinanderdrücken.

Fertigstellung der Blume

Nun beginnt die eigentliche Filzarbeit. Nehmen Sie eine Stoffserviette, oder besser noch eine Sushimatte und legen Sie die Blume vorsichtig quer ein. Dann ca. 15 Mal rollen, wieder aufmachen und die Blume längs einlegen, wieder 15 Mal rollen. Diesen Vorgang wiederholen Sie etwa 5 Mal und achten Sie darauf nach jedem Durchgang, die Druckintensität zu verstärken. Wichtig ist es zwischen den Durchgängen immer wieder die Form der Blüte zu kontrollieren. Die Blüte mit kochendem Wasser übergiessen und noch solange filzen bis die Blume aussreichend fest ist.

Zum Schluss mit kaltem Essigwasser ausspülen und trocknen lassen.

Wenn Sie die Anleitung ein Mal durchgeführt haben, brauchen Sie beim 2. Durchgang fast keine Blumen Filzanleitung mehr, es ist immer schöner dabei kreativ zu bleiben.