Buch filzen

Buchumschlag filzen und mit Seide oder Organza verschönern

Gefilzte Buchumschläge verschönern alte Bücher oder sind ein tolles Accessoire für Notizbücher. Sie eignen sich ebenso gut als Geschenkidee. Beim Buchumschlag filzen sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Kreieren Sie farbenfrohe oder gemusterte Buchumschläge ganz nach eigenen Vorstellungen und Vorlieben. Mit unserer Filzanleitung können Sie im Handumdrehen ein Buch filzen.

Benötigte Materialien:

  • Lose Wolle in Farben ihrer Wahl. Je feiner die Wolle, desto klarer werden Linien und Verzierungen. Generell eignet sich jede Wolle, die nicht für die Maschinenwäsche geeignet ist.
  • 1 Stück Seide, Organza oder feinen Gardinenstoff
  • Es sollte mehr als doppelt so groß sein, wie das Buch, für das der Umschlag gemacht wird.
  • Warmes Wasser und Seife
  • Für einen großen Buchumschlag benötigen Sie ca. 1 Tasse Seife auf 6 Tassen Wasser
  • Luftpolsterfolie für den Untergrund
  • 1 Schwamm oder Sprühflasche
  • 1 Bambus-Platzmatte und Bänder
  • Nähutensilien oder Flüssigkleber

Filzanleitung Schritt für Schritt

Messen Sie ihr aufgeschlagenes Buch aus und legen Sie die Wolle auf der Luftpolsterfolie so aus, dass Sie jeweils einen Rand von mindestens 10 cm zu den äußeren Buchseiten und mindestens 5 zu den Oberen Rand haben, besser noch mehr. Der Buchumschlag kann anschließend zurechtgeschnitten werden. Wählen Sie eine Basisfarbe und Schichten Sie die Wolle in einzelnen kleinen flachen Stücken auf die Fläche nebeneinander. Wiederholen Sie diesen Vorgang einige Male und legen Sie die neue Schicht jeweils versetzt oder quer auf die alte Schicht.

Schon hier können Sie die Farben mischen, wenn ein Farbverlauf statt eines Muster gewünscht ist.

Nach einigen Schichten, vom Untergrund darf nichts mehr durchschimmern und so können Sie mit anderen Farben, Muster oder Ornamente ganz nach Belieben auflegen. Ist der Farbverlauf oder das Muster fertig, drücken Sie die Wolle sanft an den Untergrund und breiten den Seidenstoff darüber aus.

Wolle nässen

Mischen Sie das Wasser mit der Seife, so dass es eine schmierige Konsistenz ergibt. Rühren Sie nicht zu sehr, damit kein Schaum entsteht. Je wärmer die Seifenlauge, desto besser. Befeuchten Sie die Wolle indem Sie den nassen Schwamm vorsichtig auftupfen oder benetzten Sie alles mit der Sprühflasche. Drücken sie zwischendurch die Wolle immer wieder an. Die Wolle muss feucht und seifig sein. Wenn beim Andrücken, viel Wasser austritt ist die Wolle zu nass. Tupfen Sie es dann mit einem Tuch etwas trocken.

Wolle filzen

Legen Sie die Hände sanft auf die Seide und streichen Sie diese über die Wolle. Die einzelnen Fasern verstricken sich ineinander. Heben Sie den Seidenstoff alle paar Minuten an und legen Sie ihn neu auf um Knitter zu vermeiden. Streichen sie mit kreisender oder Zick-Zack-Bewegungen solange über die Wolle bis sich eine glatte Oberfläche gebildet hat. Der austretende Schaum beim Streichen zeigt Ihnen das Sie fast fertig sind. Heben Sie den Seidenstoff hoch und ziehen Sie vorsichtig am Stoff. Wenn sich keine einzelnen Fäden herausziehen lassen, ist die Wolle verfilzt. Drehen Sie den Stoff nun um und wiederholen Sie den Vorgang auf der Rückseite. An den Ecken können sie ein wenig Kraft aufwenden um diese in Form zu filzen.

Trocknen und Rollen

Lassen Sie ihren Filz einige Stunden liegend durchtrocknen. Er sollte maximal etwas feucht sein. Legen Sie die die Bambus-Platzmatte auf die Seide und rollen Sie den Filz samt Luftpolsterfolie unter Spannung auf. Verknoten Sie das Bündel mit Bändern. Jetzt rollen Sie alles mit Druck ihrer Hände und Unterarme über eine glatte Oberfläche. Je länger Sie es tun desto fester wird der Filz.

Entpacken Sie den Filz wieder und rollen Sie ihn anders herum erneut auf und rollen Sie das Bündel erneut. Wiederholen Sie das bis der Stoff von jeder Seite einmal aufgerollt war. Also 4 mal je Ober- und Unterseite. Zum Testen können Sie anschließend am Filz ziehen. Ist er reißfest können Sie ihn in Form schneiden.

Buch einschlagen

Sie können einen Umschlag kleben oder nähen. Legen Sie das Buch aufgeklappt auf den Filz und schlagen Sie die seitlichen Ränder um. Oben und unten sollte etwas Stoff abstehen. Markieren Sie die Ränder mit einem Stift. Legen Sie das Buch beiseite und knicken Sie die Oberen- und Unteren Ränder der Markierung entlang nach innen. Kleben oder nähen Sie diese fest.

Das Gleiche passiert nun mit den Seitenrändern. Achten Sie darauf nur die Obere- und Untere Seite anzukleben oder zu nähen, damit Sie das Buch später problemlos in den Umschlag bekommen. Wer möchte kann sein Buchumschlag vorab noch besticken oder anderweitig verzieren. Viel Spaß beim Basteln!