Kinderschuhe filzen

Kuschelige Kinderschuhe filzen aus Vlieswolle in Größe 34

Kein anderes Produkt wird mit Filzwolle so häufig in Verbindung gebracht wie ein bequemes Paar Pantoffeln. Der folgende Text ist eine Anleitung zum filzen von Kinderschuhen, mit welcher selbst Ungeübte in einfachen Schritten ein bequemes Schuhwerk für die Kleinen herstellen können.

Als Materialen für ein Paar Schuhe in der Größe 34 benötigen Sie rund 50 Gramm Vlieswolle (bei kleineren Größen etwas weniger, bei größeren Größen etwas mehr) in der Farbe Ihrer Wahl (gerne können auch verschiedene Farben miteinander kombiniert werden), zwei 10 x 10 cm große Stücke dünne PVC-Folie, sowie eine wasserfeste Unterlage, eine Schere und eine Kanne mit Seifenwasser.

Maße nehmen

Und los geht es mit dem Kinderschuhe filzen. Zunächst werden die Schablonen angefertigt. Dafür sollte das Kind, für welches die Filzschuhe später einmal sein sollen, sich auf die PVC-Folie stellen, so dass Sie mit einem Bleistift die Konturen nachgezeichnen können.

Da die Schuhe später größer als die Füße sein müssen, werden die soeben gezeichneten Konturen in einem zweiten Schritt erneut mit einem Abstand von 2 cm nachgezogen. Wichtig ist dabei, dass im vorderen Bereich die Zehen nicht genau nachgezogen, sondern abgerundet werden. Im Anschluss werden die Schablonen ausgeschnitten.

Das Filzen der Schuhe

Dann wird ein großes Wollstück auf der Unterlage ausgebreitet und die erste Schablone aufgelegt. Im Abstand von rund 5 cm wird die Wolle nun zurecht gezupft. Nun wird etwas Seifenwasser auf die Wolle gegeben, wichtig ist jedoch, dass die äußeren Ränder in einem Abstand von abermals 5 cm trocken bleiben. Das aufgegossene Wasser wird nun in die Vlieswolle mit den Händen einmassiert, so dass sie sich verfilzen kann. Dieser Vorgang wird mit der gleichen Schablone noch einmal wiederholt.

Auf das erste Vliesstück wird nun wieder die Schablone aufgelegt. Die trockenen Ränder werden nach oben geklappt und mit feuchten Finger fixiert. Nun wird das zweite Vliesstück auf die Schablone gelegt, so dass die trocknen Rändern genau aufeinander liegen. Diese werden nun auch befeuchtet und miteinander verfilzt. Im noch nassen Zustand wird die nun entstandene Hülle aufgeschnitten, so dass der Fuß hineinpasst. Die Schablone wird entfernt und die Schuhform noch mit etwas Seifenwasser weiter ausmodelliert. Danach muss das Ganze trocknen.

Um den zweiten Schuh zu fertigen, werden die eben beschriebenen Arbeitsschritte mit der zweiten Schablone wiederholt.