Schuhe filzen

Bequeme und mollige Schuhe filzen für warme Füße aus Vlieswolle

Bequeme Filzpantoffeln zählen zu den beliebtesten Produkten, die sich aus Filzwolle herstellen lassen. Der folgende Text ist eine kurze Anleitung zum Schuhe filzen und richtet sich an Hobbybastler, die schon eine gewisse Erfahrung mit der Herstellung von Filzprodukten haben.

Benötigt werden zum Schuhe filzen 150 Gramm Vlieswolle in einer beliebigen Farbe, zwei Perlenfingerringe, mit denen die Schuhe später verziert werden, eine Nadel und etwas Nähgarn in der selben Farbe wie die Vlieswolle sowie eine PVC-Folie als Schablone. Alle Utensilien sollten in einem gut sortierten Bastelladen zu finden sein. Außerdem wird eine Kanne mit etwas Seifenwasser benötigt.

Zunächst muss die Schablone hergestellt werden. Dafür müssen die Füße derjenigen Person, die die Filzpantoffeln einmal tragen soll auf die PVC-Folie gestellt und mit einem Stift umrandet werden. Da die Schuhe ja etwas größer als die eigentlichen Füße sein müssen, wird im zweiten Schritt die Fußform in einem Abstand von rund einem Zentimeter nochmals mit einem Stift umrissen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Formen so abgerundet werden, wie die Grundfläche der Schuhe einmal aussehen soll.

Die Filzanleitung

Als nächstes wird die Schablone ausgeschnitten. Dann wird ein Stück Vlieswolle genommen, auf das die Schablone gelegt wird. In einem Abstand von etwa zehn Zentimetern wird die Vlieswolle nun zurecht gezupft. Dieses Wollstück wird insgesamt zweimal benötigt. Nun wird etwas Seifenwasser auf das erste Vliesstück gegossen und mit den Fingern in das Vlies eingearbeitet. Wichtig ist, dass die äußeren Ränder (gut zwei Zentimeter) trocken bleiben.

Jetzt wird die Schablone wieder aufgelegt und die trockenen Ränder werden umgeklappt und mit den feuchten Fingern auf der oberen Seite der Schablone fixiert. Nun wird auch auf die Ränder etwas mehr Seifenwasser gegeben, an denen das zweite Vliesstück mit den Fingern angesetzt und glattgestrichen wird. Dieses wird nun mit weiterem Seifenwasser befeuchtet, das dann ebenfalls gleichmäßig auf dem Vliesstück mit den Fingern verteilt wird.

Wenn alle Kanten verbunden sind, sieht das Werkstück wie ein kleiner Sack aus, der die Schablone vollständig umschließt.

Mit einer Schere werden nun Löcher in die Oberseite geschnitten, damit die Schablone entfernt werden kann und später die Füße in die Schuhe passen. Mit weiterem Wasser und mit den Fingern werden die Schuhe jetzt genau ausgeformt und die Wolle weiter verfilzt. Wichtig ist, dass sich im Hohlraum des Schuhs die beiden Seiten nicht miteinander verfilzen.

Nach dem Trocknen werden als letztes mit Nadel und Garn die Perlenfingerringe als Verzierung auf die Oberseite der Schuhe angenäht.