Wolle filzen

Einfach mit Wolle filzen, ob Nassfilzen oder in der Waschmaschine

Das Filzen ist eine alte Handwerkskunst, die seit einigen Jahren wieder im Kommen ist. Dies geschieht nicht ohne Grund, denn Wolle nach Anleitung filzen ist nicht kompliziert. Die Textilien die durch das Filzen entstehen sind dafür jedoch ausgesprochen schön, wetterfest und äußerst individuell. Filzen ist eine Kunst die altes Handwerk und modernes Design wunderbar miteinander verbindet.

Im Prinzip kann man mit jeder Wolle filzen. Es sollten allerdings Naturfasern sein, wenn überhaupt ist nur ein ganz geringer Anteil an Kunstfasern erlaubt. Für das Ergebnis des Filzvorgangs sind die unterschiedlichen Eigenschaften der jeweiligen Wolle maßgebend. Hier sind es Struktur und Länge der Fasern, welche den späteren Filz beeinflussen.

Nassfilzen

Die Königsdisziplin des Filzens ist das Nassfilzen. Dazu eignen sich ungesponnene Wollfasern, die ein sehr feines und filigranes Gebilde ergeben, oder das etwas grobere, ebenfalls ungesponnene Fließ, welches ein sehr haltbares und robustes Ergebnis verspricht. Vor allem für Kleidung und feste Hüte ist Fließ zu empfehlen. Für das Nassfilzen brauchen Sie heißes Wasser, gute Seife – wie beispielsweise Olivenseife, die gleichzeitig die Hände schont – Schurwolle und Fantasie. So ausgestattet können Sie Hüte und Mäntel zaubern, Hausschuhe und Laptoptaschen, Röcke, Puppenkleider und was Ihnen sonst noch einfällt.

Wolle in der Waschmaschine filzen

Neben der klassischen Filzanleitung für Wolle, wird heute auch das Filzen in der Waschmaschine durchgeführt. Hierbei wird das zu filzende Textil, wie beispielsweise Hausschuhe oder Taschen, zunächst gestrickt. Dabei ist zu beachten, dass das Stück deutlich größer gearbeitet werden muss. Denn sobald die Wolle in der Waschmaschine verfilzt wird, wird sie oft bis zu zwei Drittel kleiner. In welchem Verhältnis das Strickstück zu dem fertigen Gebilde stehen soll, ist bei extra ausgewiesener Filzwolle auf der Banderole angegeben. Wer andere Wolle filzen möchte, der kommt um eine Maschenprobe, die bei 80 % in der Maschine gewaschen wird, nicht herum.